Verein für Mineralogie und Paläontologie
Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. (VMP)
Logo_VMP
Der Verein Aktuelles Interessen Kontakte Links Impressum
Mineralogie Paläontologie Edelsteinschleiferei
Was ist eigentlich Paläontologie?

Ganz kurz: Die Wissenschaft von den vorzeitlichen Lebewesen, von den Fossilien. Wir sind Hobby-Paläontologen – im Volksmund auch Fossiliensammler.

In unserer Region, in unserer Nähe, haben wir eine große Zahl von Gesteinsarten. Im Buntsandstein und im Keuper sind tierische Fossilien sehr selten. In unserer Region sind die meisten Fossilien in den Gesteinen des Jurameeres zu finden.

Einen Artikel zum Thema 'Fossilien sammeln im Schwarzwald-Baar-Kreis' finden Sie hier. Er ist im Almanach des Schwarzwald-Baar-Kreises 2013 abgedruckt. Autoren: Unser Mitglied Ernst-August Wahlbrink, VS, und Dr. Bernd Maul, Freiburg (siehe auch unter 'Links'). Bilder Seiten 209 + 210: Michael Kienzler, Brigachtal.

Die Gesteine des Muschelkalk-Meeres führen auch Fossilien, aber nicht so reichhaltig. Auch ist ihre Erhaltung in der Regel rustikaler. (Siehe Tabelle Erdgeschichte). In den Gesteinen des kristallinen Grundgebirges, den Graniten und Gneisen, sind dagegen keine Fossilien zu erwarten. Diese Gesteine sind für unsere Mineraliensammler interessant.

Unter unseren Mitgliedern haben wir zwei sehr aktive Hobby-Paläontologen:

Bernd Frohs
sammelt seit Jahrzehnten Fossilien aus Lias, Dogger und Malm, also aus dem gesamten Jura. Er kann eine hervorragende Jura-Sammlung vorweisen, darin eine Anzahl von musealen Schaustücken.

Bernd war darüber hinaus langjähriger Veranstalter der jährlich im Herbst stattfindenden Mineralien- und Fossilien-Messe in VS-Schwenningen.

   1 036-1 Arietites sp - LIAS - (d 470)
  
   1 036-2 Coroniceras sp - LIAS - (d 95)
Weiter zur Bildergalerie

Ernst-August Wahlbrink
sammelt seit 1985 im Oberen Muschelkalk. Vorrangig natürlich in nahe gelegenen heimischen Steinbrüchen. Aber er ist auch über die Landesgrenzen hinaus aktiv, bis hin nach Thüringen, Niedersachsen, Elsass und Lothringen. Ernst-August hat eine Spezialsammlung an Fossilien aus dem Oberen Muschelkalk, darunter auch die sehr seltenen Muschelkalk-Korallen. Er hat im Herbst 2012 einen großen Teil der Korallen an die Museen in Stuttgart und Ingelfingen abgegeben.

Sein Lehrer in Sachen Muschelkalk war Professor Willi Paul aus Vöhrenbach, der „Muschelkalk-Paul“. Ernst-August führt ab und zu auch Exkursionen in den heimischen Muschelkalk (z.B. in den Steinbruch in Brigachtal).

   10 Stockkoralle - Latimaeandra vogelgesangi
   l 40 (006-256 1-96-An)
   63 Schlangensterne - Aspiduriella scutellata
   maxArm l 4 la 30 (072-013-01-Op)
Weiter zur Bildergalerie
Unsere beiden „Experten“ verkaufen auch Fossilien, insbesondere auf der jährlich stattfindenden Mineralien- und Fossilien- Messe in VS-Schwenningen.